Expedia - Winter Sale 160x600 19.12.14-28.02.15
Fernweh.com
Last Minute Pauschal Flüge Hotels Frühbucher

City Guides für die Metropolen weltweit
 

Toronto - Stadtführer

Über Toronto Stadtüberblick | Die Stadt in Zahlen | Stadtverkehr | Wirtschaftsprofil | Kostenbeispiele
Kontakt Kontaktadressen, Touristen Information
Stadtbesichtigung Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten | Weitere Sehenswürdigkeiten | Stadtbesichtigung | Stadtrundfahrten | Ausflüge
Unterwegs in der Stadt Veranstaltungen | Restaurants | Nachtleben | Einkaufen | Kultur | Sport
Anreise Flugzeug | Flughafen Infos | Bahn | Strasse

Stadtüberblick

Stadtüberblick

Toronto wird manchmal als das New York von Kanada bezeichnet, und tatsächlich hat es wirtschaftlich und kulturell einen ähnlichen Stellenwert wie sein Pendant im Nachbarland.

Die Metropole liegt am Nordufer des Lake Ontario, und vom gegenüberliegenden Seeufer erhält man einen einzigartigen Blick auf die Skyline der Stadt mit dem dicht am Wasser stehenden CN Tower – dem bis vor kurzem höchsten freistehenden Bauwerk der Welt – und den vielen funkelnden Wolkenkratzern.

Dahinter verbirgt sich das dicht bebaute Stadtzentrum mit seinen grünen Wohngegenden und Parks an den steilen Abhängen der Schluchten, welche die Stadtlandschaft durchschneiden. Toronto, die Hauptstadt der Provinz Ontario, ist die größte Stadt Kanadas und die fünftgrößte in Nordamerika. Die Stadt ist das Herz der Geschäftswelt und Volkswirtschaft des Landes und das kulturelle Zentrum des englischsprachigen Kanadas.

Toronto wurde im 18. Jahrhundert zuerst von den Franzosen in Besitz genommen, aber erst durch den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg, der Horden britischer Loyalisten (United Empire Loyalists) in die Stadt fliehen ließ, zu einer richtigen Siedlung. Der damals als York bekannte Ort hatte einen äußerst englischen Charakter und fungierte als Hauptverwaltungsstadt des englischsprachigen Oberkanadas. Im 19. Jahrhundert entwickelte es sich zu einem blühenden Industriezentrum. 1834 wurde es nach dem Wort der Huronen-Indianer für „Treffpunkt“ in Toronto umbenannt.

Das Toronto des 19. und frühen 20. Jahrhunderts war eine gesetzestreue Stadt, wo Vorschriften erlassen und nur selten mißachtet wurden; das Hauptinteresse galt dem Geldverdienen. Deshalb kam Toronto in den Ruf, eine konservative, langweilige Hochburg des Protestantismus zu sein, und dieser Ruf hängt der Stadt im gewissen Maße noch heute an. Ältere Bürger können sich noch an die Zeiten erinnern, als die Stadt sonntags völlig zum Stillstand kam, und man nur in einigen wenigen feinen Restaurants Wein bekommen konnte.

Gegen Ende der fünfziger Jahre brachten jedoch zahlreiche Einwanderer neue Speisen, neue Sprachen und vor allem eine neue Lebensart nach Toronto. Als erste kamen Italiener, Portugiesen und Osteuropäer, gefolgt von Immigranten aus der Karibik, Asien und Indien. So enstanden die faszinierenden ethnischen Viertel der Stadt – Greektown, Little Italy und Chinatown. Allmählich entwickelte Toronto einen multikulturellen nordamerikanischen Charakter und schüttelte seine von der Kolonialzeit geprägte Identität ab, obgleich noch Überbleibsel davon erhalten geblieben sind, wie z.B. die Pubs im englischen Stil und die tief verwurzelte Gewohnheit, in den konservativen Clubs und Vereinen vor dem Essen noch einen Trinkspruch auf die englische Königin auszubringen. Ähnlich verhält es sich mit der Architektur der Stadt: Auf den ersten Blick erscheint sie genau wie jede andere amerikanische Großstadt, wenn auch saubererer, bei näherer Betrachtung aber entdeckt man gut erhaltene viktorianische und edwardianische Gebäude und unzählige englische Kneipen.

Das Toronto von heute ist eine lebhafte, kultivierte Stadt mit heißen Sommern und kalten, feuchten Wintern. Es ist die wirtschaftlich wichtigste Stadt Kanadas – das Finanz-, Medien- und Dienstleistungszentrum – und mehr große Unternehmen haben hier ihren Hauptsitz als in irgendeiner anderen Großstadt des Landes. Abends vergnügen sich die Einwohner in den zahlreichen Restaurants, Bars und Clubs oder beim Konzert, in der Oper oder im Theater. Mehr als alles andere wird Toronto aber von seiner Bürgerschaft bestimmt, die freundlich, tüchtig und eine der multikulturellsten der Welt ist.

Hotel Tipps in Toronto

Grange Hotel

Grange Hotel
165 Grange Avenue
ca-M5T 2V5 Toronto (Ontario)

Kategorie : 2.0
Zimmer: 75

Gelegen in einer ruhigen Straße im Herzen der Innenstadt von Toronto, nahe dem Eaton Centre und dem CN Tower, bietet dieses Hotel komfortable Zimmer mit Küchenzeile.
Weitere Infos und Buchung

Sheraton Centre

Sheraton Centre
123 Queen Street West
ca-M5H 2M9 Toronto (Ontario)

Kategorie : 4.0
Zimmer: 1377

Im Zentrum der Innenstadt von Toronto erwartet Sie dieses 4-Sterne-Hotel der Kette Sheraton, einen 15-minütigen Spaziergang vom CN Tower entfernt.
Weitere Infos und Buchung

Grand Hotel & Suites

Grand Hotel & Suites
225 Jarvis Street
ca-ON M5B 2C1 Toronto (Ontario)

Kategorie : 4.0
Zimmer: 177

Eine Dachterrasse mit beheiztem Whirlpool und Blick auf die Innenstadt bietet Ihnen dieses luxuriöse Hotel im Garden District von Toronto. Freuen Sie sich auf ein Gourmet-Restaurant und kostenloses WLAN.
Weitere Infos und Buchung

>> Jetzt Hotels in Toronto bei booking.com günstig online buchen



Realisierung: Markus Gerber IT Consulting | Impressum und Kontakt | Haftungsausschluss | Outbackway.de